Glatze und Bart – ein harmonierendes Duo?

Die Glatzen sind Kult. Meistens werden Männer mit Glatze als sehr männlich und stark angesehen. Das ist selbstverständlich auch eine Frage des Geschmacks. Wem sie steht, der hat gewonnen.

Bei einigen Männern ist es aber auch sehr gewöhnungsbedürftig. Viele Männer greifen darauf zurück sich dafür einen Bart stehen zu lassen. Das könnte man dann als einen Platztausch ansehen.

Ein drei Tage Bart ist ja noch ganz sexy in Verbindung mit einer Glatze, aber wenn dann ein richtiger Vollbart des Mannes Gesicht ziert, ist irgendwie Schluss mit lustig. Zumindest denkt die Mehrheit in Damenwelt so darüber.

Haarausfall aber warum?

Die meisten Männer leiden unter dem beginnenden Haarausfall, der aber verschiedene Ursachen haben kann. Es gibt mehrere Möglichkeiten, warum der Haarausfall beginnt, bei vielen sogar schon in jungen Jahren.

Haarausfall kann erblich bedingt sein, aber es gibt auch krankheitsbedingten Haarausfall. Es soll ja Medikamente geben, die bei einer Glatze aus gesundheitlichen Gründen anschlagen und die Haare wieder wachsen lassen.

Das geschieht, weil bei Haarausfall die Haarwurzel noch vorhanden ist und nur das Haar direkt an der Kopfhaut abbricht. Bestimmte Haarwuchsmittel wie beispielsweise Minoxidil regen die Haarwurzel wieder an und das Haar kann wieder nachwachsen.

 

Glatze mit Bart

Es gibt ja auch viele Männer, die sich gleich eine Glatze scheren lassen, sowie sie merken, dass die Haare auf dem Kopf anfangen auszugehen.

Da wird der Termin beim Friseur ausgemacht und der Langhaarschneider zum Einsatz gebracht.

Eine Glatze kann sehr viele Vorteile mit sich bringen:

  • Man(n) muss nicht mehr alle 4 Wochen zum Nachschneiden gehen, sondern kann das Problem per Nassrasur ganz leicht zu Hause erledigen und man kann viel Geld sparen.
  • Auch das stundenlange Styling fällt aus.
  • Ebenso hat sich dann das Problem mit den eventuellen Schuppen erledigt und Shampoos sind auch von der Einkaufsliste gestrichen.

Wenn allerdings dann im Gegenzug die Gesichtsbehaarung anfängt zu wuchern, was ja nicht zwingend sein müsste, fängt die Arbeit natürlich wieder von vorne an, denn auch ein Bart benötigt Pflege, wenn er richtig gut aussehen soll. Das aber dann täglich.

Eine Frage stellt sich allerdings immer wieder: Wozu ist dieser Haarwuchs im Gesicht eigentlich gut?

Einen Sinn macht er doch nur, wenn er etwas verdecken soll, denn im Normalfall stört er doch nur, zumindest wenn es sich um einen richtigen Vollbart handelt.

Eine Glatze dagegen kann durchaus sehr erotisch sein und auch aussehen. Die Damen scheinen in jedem Fall darauf zu stehen und Männer fühlen sich mit diesem Trend scheinbar auch sehr wohl. Es soll ja auch Männer geben, die sich aus modischen Gründen trotz voller Haarpracht eine Glatze scheren lassen.

 

Ein Modetrend oder mehr?

Warum die Glatze bei Männern so gut ankommt kann man eigentlich nicht wirklich sagen. Die einen haben eine und sind damit glücklich, die anderen lassen sich sogar ihre Haare verpflanzen, damit auf dem Kopf alles wieder voll und prächtig aussieht.

Es ist natürlich auch eine Kostenfrage, denn so eine Haarverpflanzung ist nicht gerade günstig. Sollte man da nicht eher zu seiner Glatze stehen und sich richtig als Mann fühlen? Wo doch so viele freiwillig diesen sexy Look auf dem Kopf mitmachen?

Im Moment geht der Trend auf jeden Fall in Richtung Glatze. Da sie bei den meisten ja sowieso irgendwann Auftritt, ist das doch auch gar nicht so schlimm. Hauptsache, es sieht gut aus und wenn es dann auch noch eine positive Wirkung bei den Damen hat – was will Mann mehr?